Aktualisierung der Adendorfer Kita-Satzung ist beschlussreif  

Ausschuss Jugend, Senioren und Soziales am 15.06.2021

Aktualisierung der Adendorfer Kita-Satzung ist beschlussreif  

Die seit einiger Zeit tagende Arbeitsgruppe des Ausschusses stellte die Aktualisierung der Kita-Satzung vor. Substantielle Änderungen gibt es bei den Betreuungszeiten und Gebühren für die Randstunden.

  • Das Kita-Jahr bleibt durch Vorgabe des Landes unverändert vom 1.8. – 31.7. Wenn aufgrund der Schulsommerferien „Schulanfänger im Wartestand“ betreut werden müssen, erfolgt dies außerhalb ihrer bisherigen Kitas durch die Jugendpflege und die Dorfmäuse.
  • Die Betreuungszeiten in den Krippen bleiben unverändert. In den Kindergärten erfolgt die Ganztagsbetreuung ab diesem Sommer von 8-16 Uhr.
  • Es werden folgende Zusatzzeiten angeboten: 7-8 Uhr (Frühdienst) und 16-17 Uhr (Spätdienst). Dafür werden je nach Einkommenshöhe  gestaffelt Gebühren erhoben. Sie betragen in der Höchststufe bei Kindern unter 3 Jahren 44 EUR im Monat und bei den über Dreijährigen 60 EUR.

Die aktualisierte Satzung wird nach Empfehlung des Ausschusses auf der Ratssitzung am 20.Juli beschlossen und tritt zum 1.8.2021 in Kraft.

Erweiterung des Waldkindergartens in Sicht  

Die Planung einer weiteren Waldkindergartengruppe zum 1.8. nächsten Jahres sollen von der Verwaltung vorangetrieben werden. Es müssen noch viele Fragen geklärt werden, die mit der neuen Waldkindergartenleitung besprochen werden (Finanzierung und Aufstellung eines 2.Bauwagens, Förderung durch Landesmittel und der Gemeinde, Personal).

AWO-Projekt zur Stärkung des Ehrenamtes und der Integration

Frau Ebel (AWOSOZIALe Dienste) stellte dem Ausschuss eine neuartige Projektidee vor. Frau Ebel ist zuständig für die soziale Begleitung geflüchteter Menschen in Adendorf. Sie ist also Ansprechpartnerin für die Hilfeempfänger in unseren Unterkünften für Flüchtlinge und Obdachlose als auch für die Ehrenamtlichen Helfer.

Es geht darum, Ehrenamtliche und Hilfeempfänger  durch die gemeinsame Gestaltung der Grünanlage rund um die Unterkünfte am Papageienweg näher zusammen zu bringen und auch weitere Ehrenamtliche zu finden. Dafür beantragt die AWO Fördermittel bei Land/Bund. Die Gemeinde Adendorf müsste die Grünfläche an die AWO verpachten.

Der Ausschuss befürwortete das Projekt und empfahl der Gemeinde, die Grünfläche für diesen Zweck zu verpachten.

 

Rolf-Werner Wagner

Vorsitzender des Ausschuss Jugend, Senioren und Soziales

Menü